Am vergangenen Sonntag fand auf der BMX Bahn des MSC Strudelbachtal in Nußdorf die Landesverbandsmeisterschaft Baden-Württemberg 2022 statt mit insgesamt 130 gemeldeten Lizenzfahrern und -fahrerinnen. Bei hohen Temperaturen und besten Bahnverhältnissen starteten insgesamt 13 „BMXer“ des TSV Betzingen in 9 verschiedenen Starterklassen. Nach langer coronabedingter Pause ging es vorrangig um eine erste leistungsmäßige Standortbestimmung auf Landesebene, jedoch mit dem Ziel eines Podestplatzes in der Mannschaftswertung. Mit den gezeigten Leistungen am vergangenen Sonntag setzten die Talente des TSV ein großes Ausrufezeichen und sicherten sich gleich 3 Titel des Landesmeisters- und 2 des Landesvizemeisters in den jeweiligen Altersklassen. 

Allen voran Fabian Schill in der Elite-Klasse, der in seinem ersten Rennen nach langer Verletzungspause einen nie gefährdeten ersten Platz in seiner Kategorie herausfuhr und mit spektakulären Sprüngen für große Begeisterung bei den etwa 300 Zuschauern sorgte. 

Tim Häussler, startend bei den 15 bis 16jährigen, verpasste den Halbfinaleinzug nach 3 starken Vorläufen nur knapp. 

Leon Louis Graziotti, 13 bis 14jährige, erreichte nach kräfteraubendem Halbfinale schließlich das Finale und durchfuhr hier die Ziellinie als Fünfter. Teamkollege Maximilian Sernek musste das Rennen nach einem Sturz im ersten Vorlauf verletzungsbedingt leider vorzeitig beenden. 

In der Starterklasse der 11 bis 12jährigen mit insgesamt 34 Starten hatte Kilian Beckert bereits in den Vorläufen starke Konkurrenz hinter sich lassen können und beendete den Finallauf als gefeierter Siebter. 

In der Altersklasse der 9 bis 10jährigen bestätigte einmal mehr Felix Rauch seine Favoritenrolle bei der Landesmeisterschaft und gewann das hartumkämpfte Finale knapp vor der Konkurrenz. Valentin Ziemba beendete in derselben Starterklasse sein erstes Rennen überhaupt mit einem achtsamen 14. Platz. 

„Routinier“ Luis Beckert (7 bis 8jährige) erweiterte seine Titelsammlung um den Landesvizemeistertitel, während seine Altersgenossen Phil-Marko Ledusic und Benedikt Ziemba, für beide jeweils das Premiere-Rennen, sogar das B-Finale erreichten und dort einen sehr guten 2. beziehungsweise 7. Platz herausfuhren. 

Die jüngste Fahrerin Elly Rauch (6) hatte in ihrer ersten Saison mit teils älteren Konkurrentinnen zu kämpfen und beendete das Rennen auf dem bemerkenswerten 5. Platz. 

In der Startergruppe der 11 bis 12jährigen Fahrerinnen fuhr Lisa Häussler auf den 2. Medaillenplatz und sicherte sich damit den Landesmeistertitel in ihrer Altersklasse, während Amy Fischer (15) aufgrund mangels Teilnehmerinnen in die nächsthöhere Kategorie gestuft wurde. Den Finallauf der Eliteklasse weiblich beendete sie mit einem hervorragenden 4. Platz, während Teamkollegin Tanja Dräger sogar auf den 3. Rang fuhr. Für beide Damen sprang damit der Titel der Landesvizemeisterin in ihrer Altersgruppe heraus. 

Abgerundet wurde der überaus erfolgreiche Tag für den TSV mit dem verdienten 2. Platz in der Mannschaftswertung, wo man sich nur knapp der starken Konkurrenz aus Kornwestheim geschlagen geben musste. 

Am Sonntag, den 10.07.2022 ist die BMX Bahn am Reutlinger Haldenäckerweg Austragungsort des nächsten Baden-Württemberg Cup 2022, wo die Betzinger ihr Heimrennen bestreiten.