Pfingstradtour der Abteilung Freizeitsport 

Zur alljährlichen Radtour am Pfingstmontag trafen sich 15 begeisterte Radler der Freizeitsportabteilung am Sportplatz des TSV Betzingen, um die diesjährige Tour gemeinsam unter die Räder zu nehmen. 
Bei bestem Radfahrwetter führte die Strecke durch den Wasenwald hinauf zur Alteburg und anschließend hinab nach Bronnweiler. Auf der anderen Talseite wieder hinauf und entlang des Radweges nach Öschingen. Von dort durchs Öschenbachtal hinauf nach Genkingen. Weiter führte die Tour vorbei am Golfplatz Sonnenbühl ins Greuthau zur Seitzhütte, wo die wohlverdiente Mittagspause eingelegt wurde.

Nachdem alle wieder gestärkt waren, radelte die Gruppe weiter über Engstingen nach Kohlstetten und von dort durchs Heutal zum Stahlecker Hof, wo die Flüssigkeitsspeicher wieder aufgeladen werden konnten. Weiter ging’s Richtung Würtingen zum oberen Lindenhof und auf schönem Schotterweg unterhalb des Mädlesfelsen hinab nach Eningen. Durch Reutlingen wurde dann die hochgelobte Fahrradstraße in der Oststadt getestet. 

Zufrieden, unverletzt und ohne Panne kamen die Freizeitsportler wieder in Betzingen an, wo sie den Tag im Clubhaus des TSV gemütlich ausklingen ließen. 
shd

202205121446th103 6071138900365 radtreff 1

Neuer Pedelc-Radtreff Abteilung Freizeitsport


Am 11.05.22 hat die erste Tour des neu ins Leben gerufenen Pedelec-Radtreffs stattgefunden. 15 motivierte Radler trafen sich am Sportplatz Betzingen, um die erste Tour bei Top-Bedingungen in Angriff zu nehmen.
Die Strecke führte entlang der Bahntrasse über Wannweil nach Lustnau und hoch nach Wankheim. Nach einer großen Schleife über die Härten erreichte die Gruppe das Gomaringer Horn. Von dort hatte man einen tollen Blick vom Hohenzollern bis zum Schwarzwald. Weiter ging's hinauf zur Alteburg und rund ums Käpfle in Richtung Pfullingen. Zurück fuhren die Freizeitsportler übers Tannenwäldle hinunter zum Sportpark an der Kreuzeiche. Der letzte Anstieg führte über den „Drachenbuckel", wo ein wunderschöner Sonnenuntergang zu bestaunen war. Wohlbehalten kamen die Radler wieder am Ausgangspunkt an.
 

202205121446th103 9416572248289 radtreff 2

Gut gelaunt, bei besten Wetteraussichten machten sich die Freizeitsportler am Freitagmorgen auf den Weg ins Tannheimer Tal, dem höchsten und schönsten Hochtal Europas. Der Wetterbericht hatte nicht zu viel versprochen. Strahlend blauer Himmel, genügend Schnee und Temperaturen um die 0°C erwartete die Teilnehmer. Die Langläufer und Skater begaben sich sofort nach Ankunft auf die traumhaft präparierten Loipen. Nach einem sportlichen Tag bezogen die Freizeitsportler im Hotel ihre Zimmer und ließen sich die Nachmittagsjause schmecken. Den Tag ließ man gemütlich zusammen ausklingen.

Am Samstag war wieder Traumwetter. Sofort wurden die Loipen im Tal und zum Vilsalpsee unsicher gemacht. Durch das anhaltend kühle Wetter war es sogar möglich über den Haldensee und den Vilsalpsee zu laufen.

Die geplante Schneeschuhtour am sonnigen Sonntag musste leider ausfallen, da die Schneelage an den Südhängen doch zu wünschen übrig ließ. So schnürte man kurzerhand die Bergstiefel und machte sich auf um die Reuterwanne bei Jungholz zu besteigen. Auf dem Abstieg wurde noch ein kurzer Stopp im Alpenhof Reuterwanne eingelegt. Nach kurzer Einkehr ging es zurück zum Ausgangspunkt.

Ein abwechslungsreiches Wochenende mit tollen Eindrücken viel frischer Luft und toller Umgebung ging zu Ende.

Shd

Bei strahlendem Sonnenschein stand der diesjährige Herbst Run der Abteilung Freizeitsport des TSV Betzingen unter super Voraussetzungen. Nachdem sich die Teilnehmer am Sammelpunkt Kemmlerhalle eingefunden hatten, ging es auch gleich los in Richtung Metzingen. Das dortige Ziel war das Falkenberghaus, in den herbstlichen Weinbergen von Metzingen.  Nach 2 Stunden 45 Minuten war die erste Etappe erreicht und zunächst eine ausgiebige Pause angesagt. Zurück ging es dann von dort aus, durch die Rebhänge und am Sportgelände der TUS Metzingen vorbei, ins dort beginnende Waldstück, wieder in Richtung Startpunkt.  Nach einem nochmaligen Zwischenstopp in einer Gartenwirtschaft, erreichten die Läufer/-innen nach gut 24 zurück gelegten Kilometern wieder den Ausgangspunkt in Betzingen. Ein toller Tag neigte sich dem Ende, als man wieder Betzingen erreichte.

(mg)

MHB: Das Tannheimer Tal war Ziel einer dreitägigen Hüttentour der Freizeitsportabteilung des TSV Betzingen. Die 10 Teilnehmer reisten in Fahrgemeinschaften nach Grän, wo die Straßenschuhe mit Bergstiefeln vertauscht wurden. Von der Talstation des Füssener Jöchles begann bei sommerlichen Temperaturen der Aufstieg zur 1.792 m hoch gelegenen Bad Kissinger Hütte, die nach zweieinhalb Stunden erreicht wurde. Einige Teilnehmer stiegen noch auf den Aggenstein (1987m hoch) bevor ein gemütlicher Hüttenabend folgte.

In der Nacht hatte es geregnet und am nächsten Morgen erwartete die Freizeitsportler ein bewölkter Himmel. Entlang des Gräner Höhenwegs vorbei an der Sebenalpe, dem Füssener Jöchle und über die 1.870 m hoch gelegene Aussichtkanzel Gamskopf, von der aus man bis zum Ortler und Piz Buin, bei besserer Sicht hätte sehen können, wanderten sie zur Bergstation der Füssener Jöchle Bahn. Nach einer kurzen Einkehr machten sich die Teilnehmer an den Aufstieg zur 2.059 m hohen Großen Schlicke. Nach dem die Sonne die Wolken verdrängt hatte, hatten die Betzinger Freizeitsportler einen atemberaubenden Weitblick von der Zugspitze über das Alpenvorland sowie dem Schloss Neuschwanstein und den Lechtaler Alpen. Nach einem knackigen Abstieg erreichte man die 1.530 m hoch gelegene Otto Mayr Hütte, auf der die zweite Nacht verbracht wurde.

Der dritte Tag bescherte wieder Sonne pur. Beim Aufstieg auf das 1.850 m hohe Hallergernjoch bewunderten zahlreiche am Wegesrand äsende Gämsen wie leichtfüßig der steile Pfad von der Gruppe bewältigt wurde. Nach Überschreitung des Jochs begann der teilweise anspruchsvolle Abstieg zum wunderschön über dem Haldensee gelegenen Adlerhorst, wo die Energiespeicher wieder aufgefüllt wurden. Ein letztes ausgiebiges Bergvesper mit tollem Ausblick auf das Tannheimer Tal belohnte die Freizeitsportler bevor der Ausgangspunkt wieder erreicht war.

Zurück in Betzingen freuten sich die Wanderer über das tolle Wochenende mit über 2.000 bewältigten Höhenmetern.

TSV Logo 60Turn- und Sportverein Betzingen e.V. 1889
Haldenäckerweg 4
72770 Reutlingen
Deutschland (Germany)

Geschäftsstelle:
Tel.: +49(0) 71 21 - 57 97 80
Fax: +49(0) 71 21 -57 97 90
eMail:
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Montag 15.30 Uhr - 19.00 Uhr
Donnerstag 09.00 - 12.00 Uhr

nach oben...

Copyright © 2020. All Rights Reserved by TSV Betzingen e.V. 1889
Designed by Michael Lieder CSP24.com