Herzlich willkommen in der Handball-Abteilung des TSV Betzingen!

Schon seit 1948 wird in Betzingen Handball gespielt. Handball ist ein schneller, raffinierter und trickreicher Mannschaftssport, der viele Menschen begeistert. Heimspiele und Training finden fast ausschließlich in der heimischen Sporthalle bei der Hoffmannschule Betzingen statt.

Die Mannschaften sind nach dem Alter gruppiert. Die jüngsten Handballer, die Minis bzw. F-Jugendlichen (unter 8 Jahren), und die jungen Sportler der E-Jugend (bis 10 Jahre) gehen in gemischten Mannschaften mit Mädchen und Jungen auf das Spielfeld. Ab der D-Jugend spielen sie dann in getrennten Mannschaften und Staffeln. Natürlich gibt es auch Leistungsklassen. Neben unseren aktiven Damen- und Männermannschaften nehmen auch Seniorenmannschaften in verschiedenen Altersklassen (Ü40, Ü48) am aktiven Spielbetrieb teil.

Nicht nur bei unserer beliebten Nationalmannschaft, auch in der Betzinger Halle finden spannende Handballspiele statt, die oft erst in den letzten Minuten entschieden werden. Kommen Sie vorbei, fiebern Sie mit, feuern Sie an - ein Besuch lohnt sich!

Neues aus der Abteilung...

Der TSV Betzingen beim DHB Engagement Festival
Der TSV Betzingen beim DHB Engagement Festival
TSV HandballHandball News
Vom 14.-17. Juli fand das erste DHB Engagement Festival für junge Engagierte in München statt. Ziel war es, über die Zukunft des Handballs und des Ehrenamts im Handball zu reden und auch eine Menge Spaß zu haben. Die Handballabteilung des TSV Betzingen hat es uns, Carlo und Julien, ermöglicht an diesem Festival teilzunehmen. Mit über 200 jungen Engagierten zwischen 15 und 28 Jahren aus ganz Deutschland reisten wir am Donnerstag zum Hotel an. Nach einer offiziellen Begrüßung und einem gemeinsamen Abendessen wurde erläutert, warum das Engagement Festival dieses Jahr initiiert wurde. Es wurde intensiv darüber diskutiert, wie man den Handballsport in Deutschland in die Zukunft führt und welche Rolle das Ehrenamt dabei spielt. An den Programmpunkten nahmen bekannte Handballgrößen teil, unter anderem der Nationalspieler Finn Lemke, die Nationalspielerin Saskia Lange, der ehemalige Nationalspieler Dominik Klein und der international erfolgreiche Schiedsrichter Robert Schulze. Neben vielfältigen Seminaren enthielt das dichte Programm natürlich auch sportliche...
mehr erfahren...
Ehemalige Handballer*innen on tour – Treffen der Handballer*innen (Jhg. 1978-1984)
Ehemalige Handballer*innen on tour – Treffen der Handballer*innen (Jhg. 1978-1984)
Martin HackHandball News
Nach zum Teil über 20 Jahren trafen sich die ehemaligen weiblichen Handballerinnen mit ihren Trainern und Betreuern wieder. Treffpunkt war das Clubhaus Betzingen. Bei strahlendem Sonnenschein wanderten die Betzinger*innen mit ihren Familien den Breitenbach entlang, durch das Naturschutzgebiet über den Listhof bis zur Jungviehweide. Dort wurde das Zusammenkommen beim gemeinsamen Grillen gefeiert – es wurde gegessen, getrunken und gespielt. Dabei schwelgten die Teilnehmer*innen in Erinnerungen an gemeinsame Zeiten in der Handballjugend, aber auch aktuelle Themen wurden heiß diskutiert. Beim Aufbruch halfen alle die Bierbank-Garnituren, Getränkekisten sowie den Holzkohlegrill in den Autos von Silvia und Heinrich zu verstauen und wanderten im Anschluss weiter vom Parkplatz Breitenbachsee vorbei am Rosswasen, über den Drachenberg zum Clubhaus zurück. Auf der schönen Terrasse ließen die Handballer*innen das harmonische Treffen bei einem Eis oder kühlen Bier ausklingen. Bis zum nächsten Treffen sollen nicht erneut 20 Jahre vergehen – und so wurde der Entschluss gefasst, die Zusammenkunft zu einer jährlichen...
mehr erfahren...
Solide Saison mit Luft nach oben – Abschlussbericht Männer 1
Solide Saison mit Luft nach oben – Abschlussbericht Männer 1
TSV HandballHandball News
Nach drei Spielen und drei Siegen in der letzten Saison, die aufgrund der Corona-Pandemie frühzeitig beendet wurde, starteten die Männer 1 aus Betzingen mit gemischten Gefühlen in die Saison 2021/22. Einerseits war man euphorisch und gespannt. Aufgrund der gezeigten Resultate hatte man gesehen, dass man eine gute Rolle in der Bezirksliga spielen kann. Andererseits war man aber auch misstrauisch und beunruhigt, ob diese Saison nun wirklich mal zu Ende gespielt werden könne. Die Vorbereitung war unheimlich lange, da der Startschuss der Saison sehr weit nach hinten verlegt wurde. Trotzdessen war diese weit nicht so intensiv, wie in der Vorsaison und man legte den Fokus mehr auf das Handballerische anstatt auf Kondition und Fitness. Ob dies am Ende die richtige Methode war, werden wir noch erfahren.Das erste Saisonspiel gegen Schönaich verlief sehr positiv und es hatte den Anschein, als würde sich der Trend der letzten Saison durchsetzen. Doch diese Euphorie wurde...
mehr erfahren...
Abschlussbericht Männliche A- und B-Jugend
Abschlussbericht Männliche A- und B-Jugend
TSV HandballHandball News
Die männliche A- und B-Jugend blickt auf eine ereignisreiche, aber durchaus ambivalente Saison 2021 / 2022 zurück. Trotz der großen Vorfreude aller Beteiligten, nach der Corona-Pause wieder Handball spielen zu können, war die Ausgangssituation für die Saison alles andere als günstig.Die B-Jugend, die eigentlich im Verband antreten wollte, musste nach dem Rückzug der B2 wieder im Bezirk antreten – in einer Dreiergruppe und damit mit nur vier Spielen in der Hinrunde. Trainer Jens Horn und Matze Singer ahnten schon, dass man in diesen Spielen nur wenig Probleme haben würde. Mit 115:45 Toren in drei Spielen (ein Spiel fiel wegen Corona aus) marschierte man in für die Jungs uninteressanten, unterfordernden Spielen schnell in Richtung Bezirksliga-Endrunde.In der A-Jugend war von Anfang an klar, dass man keine Mannschaft stellen konnte, wenn nicht Spieler der B-Jugend aushelfen würden. Auch ein separates Training machte wegen geringer Teilnehmerzahlen wenig Sinn und noch weniger Spaß, weshalb sich...
mehr erfahren...
Saison 2021/2022 – Eine Saison mit vielen Widrigkeiten
Saison 2021/2022 – Eine Saison mit vielen Widrigkeiten
TSV HandballHandball News
Nach eineinhalb Jahren Pandemie startete man im Bezirk Achalm-Nagold im September 2021 nach langer Zwangspause in eine neue Handball-Saison, die zunächst – wie auch der Alltag – nur mit Einschränkungen und strengen Regelungen durchführbar war. Besonders groß waren die Einschnitte dabei im Jugendspielbetrieb. Trotz kleinerer Staffeln, weniger Spieltagen und teilweise widriger Trainings- und Spielbedingungen blieben die jungen Spielerinnen und Spieler motiviert – und konnten sowohl individuelle als auch mannschaftliche Erfolge feiern. An dieser Stelle werfen wir einen Blick zurück – auf die Saison 2021/2022 unserer Jugendmannschaften …F-JUGENDNach der Corona-Vollbremsung starteten die Handballerinnen und Handballer der Jahrgänge 2013/2014 voller Begeisterung in das wöchentliche Training. Passen, Torwurf, Koordination und verschiedene Spiele wurden mit Begeisterung angenommen und bis zur Erschöpfung trainiert. Die wenigen Vergleiche gegen andere Mannschaften konnten sehr erfolgreich gestaltet werden. Die Mädels und Jungs haben sich sportlich toll entwickelt.E-JUGENDEndlich wieder Spieltage! Mehr als dreißig Kinder konnten in der vergangenen Saison an...
mehr erfahren...
Knapper Sieg in packendem Duell zementiert Meisterschaft
Knapper Sieg in packendem Duell zementiert Meisterschaft
TSV HandballHandball News
SPIELBERICHT (02.04.) ++ MÄNNL. A-JUGEND SG Aidlingen-Ehningen – TSV Betzingen | 19:20 (9:12) Vergangenes Wochenende stand das letzte Saisonspiel der männlichen A-Jugend des TSV Betzingen gegen die SG Aidlingen-Ehningen an; Platz 1 gegen Platz 2. Doch schon am Tag vor der Begegnung erreichten den TSV fidele Neuigkeiten: An diesem Freitagabend hatte die SG HCL der SG Aidlingen / Ehningen ein Unentschieden abgerungen. Damit lag der TSV rechnerisch schon uneinholbar vorne und sicherte sich a priori die Meisterschaft! Trotzdem wollte man die Saison mit einem Sieg beenden, ungeschlagen und mit weißer Weste. Die Jungs starteten konzentriert in das Spiel und setzten sich nach 7 Minuten gleich mit 1:4 ab. Trotzdem agierte man vorne manchmal noch zu statisch und die Defensive war zu unorganisiert und einfach aus der Fassung zu bringen. Vor allem Torwart Malte Gellendin war es zu verdanken nach 15 Minuten mit 1:6 in Führung zu sein. Im Folgenden stabilisierte sich zwar die Abwehr;...
mehr erfahren...
"THE LÄNDESLIGAMEISTERINNEN 2021/22!"
"THE LÄNDESLIGAMEISTERINNEN 2021/22!"
TSV HandballHandball News
"TSV Betzingen!" – Das schreit die weibliche C-Jugend voll Power und Motivation vor ihren Handballspielen. Die Qualifikation für die Saison begann im Oktober 2021 gegen die verschiedensten Mannschaften der Region Achalm-Nagold in der höheren Liga. Das Team aus 13 Mädchen kämpfte in all den sieben Spielen mit keinem Erfolg. Es musste eine Niederlage nach der anderen einstecken. Waren die Gegner zu stark? Oder war die Mannschaft des TSV Betzingen noch kein eingespieltes Team? – Ich tippe auf beides. Durch unsere Misserfolge in der Vorrunde lernten wir aber zu verlieren und uns für unser Ziel gemeinsam als Team einzubringen. Dreimal die Woche trainierten wir voll Ehrgeiz und Leistung unter Anne und Wilfried Zühlke. Das Resultat zeigten wir dann ab dem ersten Spiel in der Landesliga, beginnend im neuen Jahr 2022. Die insgesamt sechs Spiele waren herausfordernd und schwer, aber immer getragen vom Teamgeist der Betzinger C-Jugend. Jeder in der Mannschaft konnte über sein eigenes und...
mehr erfahren...
Toller Neustart der F-Jugend in Nebringen
Toller Neustart der F-Jugend in Nebringen
TSV HandballHandball News
Nach 2 Jahren Corona-bedingter Abstinenz durfte die F-Jugend am vergangenen Wochenende endlich wieder den Spielbetrieb aufnehmen. Entsprechend groß war die Vorfreude auf die Spiele in Nebringen, zumal es für einige der jungen Handball-Talente der erste Wettkampf der Karriere war. Mit einer kleinen, aber sehr feinen Mannschaft von sieben Jungs und Mädels sowie der tatkräftigen Unterstützung vieler Eltern wurde die Fahrt nach Nebringen in Angriff genommen. Bereits frühzeitig zeigte sich, dass die Kinder trotz der großen Einschränkungen im Trainings- und Wettkampfbetrieb während der vergangenen beiden Jahre große sportliche Fort-schritte erzielen konnten. Das Zusammenspiel gegen die körperlich durchaus stärkeren Gegner funktionierte hervorragend, sodass die Betzinger Tor um Tor erzielen konnten. Am Ende stand ein klarer Sieg zu Buche – erfreuliches Beiwerk eines gelungenen Neustarts in ein Stück Handballnormalität.
mehr erfahren...
Verdienter Heimsieg der Betzinger Männer!
Verdienter Heimsieg der Betzinger Männer!
TSV HandballHandball News
SPIELBERICHT (27.11.) ++ MÄNNER 1 TSV Betzingen – VfL Nagold | 29:16 (16:9) Wach, konzentriert und mit vollem Fokus: Der TSV Betzingen gewann mit einer Handball-Gala am Samstagabend in der, trotz 2G Plus, gut besuchten Halle gegen den VfL Nagold mit 29:16 (16:9) und demonstrierte eindrucksvoll, dass er auf dem Weg zurück zu alter Stärke den nächsten Schritt gemacht hat. Eine grundsolide Abwehr und breitgefächerte Torgefahr im Angriff waren der Schlüssel zum Erfolg. Durch den klaren Sieg festigten die Blau-Weißen Rang vier in der Bezirksliga Achalm-Nagold. Die Betzinger Defensive erwischte einen Sahne-Tag um Libero Leopold Heinzmann und Schlussmann Niclas Lohan, die auch gegen den häufig eingesetzten siebten Feldspieler der Gäste nur wenig zuließen. Lediglich sieben Gegentreffer gab es im zweiten Durchgang. Auch der Angriff ließ kaum Wünsche unerfüllt. Erfreulich: Jeder der 13 Spieler konnte sich an diesem Abend in die Torschützenliste eintragen. Tatsächlich glückte den Betzingern ein wahrer Bilderbuchstart. Allen...
mehr erfahren...
SPIELBERICHT (20.11.) ++ MÄNNER 1
SPIELBERICHT (20.11.) ++ MÄNNER 1
TSV HandballHandball News
SG HCL – TSV Betzingen | 27:28 (15:9) Mit sechs Toren lag der TSV Betzingen zur Pause in Calw bereits hinten. Doch die Blau-Weißen blieben unbeirrt und starteten durch Tempospiel, und dank des berüchtigten Quäntchens Glück im Torabschluss, eine fulminante Aufholjagd. Im letzten Angriff war der, bereits nicht mehr für möglich gehaltene, Punkt in Reichweite. Allerdings landete Leopold Heinzmanns Wurf zum vermeintlichen Ausgleich am Querbalken, sodass der TSV mit einer hauchdünnen 27:28 (9:15)-Niederlage abreisen musste. Mit dem Erfolg aus der Vorwoche im Rücken, erwischte der TSV in Calw den besseren Start in die Partie. Nach sechs Minuten stand es 5:2 für die Betzinger. Als der Calwer Vincent Goldmann vier Minuten später für einen Gesichtstreffer den roten Karton gezeigt bekam, stand alles auf Sieg. Vom Ausscheiden des Mitspielers angespornt, berappelte sich die, bis dahin schwache, Calwer Hintermannschaft jedoch und die Betzinger hatten große Mühe, zum Torabschluss zu kommen. Aus einem 7:5-Vorsprung...
mehr erfahren...