SPIELBERICHT (13.11.) ++ MÄNNER 1
TSV Betzingen – SG Ober-/Unterhausen 2 | 31:22 (16:9)

Der TSV Betzingen schlägt die SG Ober-/Unterhausen 2 souverän und verbessert seine Bilanz in der Bezirksliga Achalm-Nagold auf 8:4 Punkte. Dabei standen die Vorzeichen denkbar schlecht. Krankheitsbedingt musste der TSV auf Luca Kriz, Jan Kussmann und Leopold Heinzmann verzichten.

Wie in den vergangenen Partien kam der Angriff des TSV nur schwer ins Spiel. Dazu kam Pech im Abschluss, mehrere Würfe landeten am Torgestänge. Die 6:0-Abwehr um Abwehrchef Kjell Widmer war hingegen von Beginn an präsent und ließ erst in der 18. Minute (7:2) den zweiten Treffer der Gäste zu. Auch der Angriff begann jetzt zu funktionieren und so konnte man sich über die Stationen 10:4 und 14:5 auf den 16:9 Halbzeitstand absetzen.

Auch nach der Pause sah es zunächst nicht so aus, als ob die SG O/U 2 den Betzingern noch einmal gefährlich werden würde. Durch einige vermeidbare Zeitstrafen gegen den TSV – Kommentare gegenüber dem Schiedsrichtergespann sowie ein Wechselfehler – gelangten die Gäste jedoch zu Überzahlsituationen und arbeiteten sich bis auf fünf Tore heran (21:16, 45. Minute). Die Gastgeber blieben davon unbeeindruckt und knüpften in Gleichzahl wieder an die starke Abwehrleistung aus der ersten Hälfte an. So konnte Carlo Pyschik in der 54. Minute mit seinem Treffer zum 27:20 den Sieben-Tore-Vorsprung aus der Pause wiederherstellen. Damit war die Partie vorzeitig entschieden und verlief bis zum 31:22-Endstand weitestgehend unspektakulär.

Die besten Torschützen der Gastgeber waren Fabio Geldreich (7), Loris Steinhart (6) und Carlo Pyschik (5). Bei der SG O/U 2 wies besonders Nils Flammer mit 10 Treffern eine starke Leistung auf.
Die Mannschaft bedankt sich für die großartige Unterstützung der Zuschauer. Nächste Woche geht es zur Spielgemeinschaft nach Calw (20.11., 20:15 Uhr), die zu den Spitzenmannschaften der Bezirksliga zählt.

Es spielten unter den Trainern Elser und Kussmann: Lohan, Welther (2), Steinhart (6), Widmer (2), Pyschik (5), Lawitschka (4), Sotirov (1), Geldreich (7), Mäge, Pavlovic (1), Schlotterbeck (3)