Männer 1: Solide Leistung lässt den TSV Betzingen vom ersten Tabellenplatz grüßen

SV Leonb/Eltingen 2 – Männer 1 | 19:23 (8:10)

Der hart umkämpfte Beginn der Partie gegen den SV Leonberg/Eltingen 2 war vor allem von beidseitigen Abschlussschwächen geprägt. Dies spiegelte sich auch im Halbzeitstand von 8:10 wider.

Nach dem Seitenwechsel waren die Männer des TSV Betzingen bemüht das Tempo hochzuhalten und konnten sich zwischenzeitlich mit bis zu sieben Toren absetzen. Gegen Ende des Spiels wurde das Ergebnis mehr oder weniger souverän verwaltet, sodass es schlussendlich einen 19:23 Erfolg zu verbuchen gab. Glänzen konnte vor allem Robert Welther, der mit sechs Toren maßgeblich zum Auswärtssieg der Betzinger beitrug.
Kommende Woche geht es zum bisher ungeschlagenen TSV Altensteig 2.

Es spielten: Niclas Lohan (T), Leopold Heinzmann (1), Sören Elser (1), Kjell Widmer (1), Loris Steinhart (2), Maximilian Müller, Marco Mader Mendes, Fabio Geldreich (1), Luca Kriz, David Mäge (T), Robert Welther (6), Noah Schlotterbeck (4), Philipp Setzer, Ulrich Krause (7)

Foto: Ralf Klotzbier

Spielbericht: Männliche A-Jugend – HSG Schönbuch | 33:23 (15:14)

Vergangenen Samstag traf die Betzinger A-Jugend zum Saisonauftakt auf die HSG Schönbuch und überzeugte zu Beginn der ersten Halbzeit mit einer starken Abwehr und sicheren Angriffen. So erspielten sie sich bis zur 18. Minute einen 8:4 Vorsprung. Doch der zweite Abschnitt der ersten Halbzeit brachte die Betzinger Jungs ins Wanken und der HSG Schönbuch konnte aufgrund solider Abwehrleistungen den Abstand bis kurz vor der Pause auf ein Tor verkürzen.

In der Halbzeitpause fanden die Trainer des TSV-Betzingen anscheinend die richtigen Worte, denn der Spielfluss, welcher vorher aufgrund von Ego und technischen Fehlern zu wünschen übrig ließ, nahm wieder deutlich zu, sodass die Mannschaft knapp 12 Minuten nach Wiederanpfiff mit einer 6-Tore-Führung das Spiel fest im Griff hatte. Diese Führung wurde bis zum Abpfiff, auch wegen der Entscheidung der Schönbuch-Trainer für eine Manndeckung, auf 10 Tore ausgebaut.

So zeigte die Betzinger Mannschaft, dass sie über ein großes Arsenal an Kombinationsmöglichkeiten verfügen, aber auch, dass sie eine ruhigere Spielweise anstreben müssen. Im nächsten Spiel geht es zu der SG Ober-/Unterhausen, welche den Jungs alles abverlangen wird.

Es spielten unter Tobias Nerz und Julien Flad:
Johannes Gropius (T), Tim Zühlke (T), Ferdinand von Haefen (4), Carlo Pyschik (6), Valentin Pavlović (12), Matthias Moll (2), Robin Strifler (2), Jannik Schellinger (2), Jonas Gebauer (1), Florian Hug (2), Ole Schellinger und Ricco Gerber (2).

Bericht: Valentin Pavlović
Foto: Ralf Klotzbier

SG Tübingen – TSV Betzingen 22:31 (12:14)

Unter strengen Auflagen und ohne Zuschauer feierten die Männer des TSV Betzingen einen gelungenen Start in die Bezirksligasaison 20/21. In einer für den Beginn der Saison ordentlichen Partie siegte am Ende die Männer des Trainerduos Steffen Elser und Gerd Kussmann aufgrund konditioneller Vorteile und einer breiteren Auswechselbank.

Beide Teams taten sich nach der langen Saisonvorbereitung schwer, ins Spiel zu finden. Bezeichnenderweise ging der TSV Betzingen erst in der fünften Spielminute durch einen Siebenmeter mit 0:1 in Führung. Diese Führung sollte der TSV im gesamten Spielverlauf nicht mehr aus der Hand geben. Allerdings machte man sich das Leben unnötig schwer. Im Angriff wurden ohne Bedrängnis technische Fehler produziert, in der Abwehr stimmte die Abstimmung nicht. Gegen ähnlich unsicher agierende Tübinger gelang es trotzdem, im Verlauf der ersten Halbzeit eine 3-Tore Führung zu erspielen und zu halten. Die meisten gelungenen Angriffe wurden dabei vom treffsicheren Youngster Luca Kriz im Gehäuse der Tübinger untergebracht. Mit der Schlusssirene verkürzte Tübingen über seinen torgefährlichsten Akteur Fabian Leupolz auf 12:14.

Nach dem Seitenwechsel ergab sich zunächst das gewohnte Bild. Betzingen legte vor, Tübingen konnte immer wieder verkürzen. Erst ab der 40. Minute konnte der TSV seine konditionellen Vorteile ausspielen und nach und nach über die Stände 16:20 und 17:25 davon ziehen. Spätestens beim 19:28 in der 52. Minute war das Spiel entschieden.

Der TSV Betzingen ist nach diesem ersten Auswärtssieg in der Bezirksliga angekommen und kann auf vielversprechende Ansätze aufbauen. Der Sieg sollte der Mannschaft die notwendige Sicherheit und Schwung für das kommende zweite Auswärtsspiel bei der zweiten Garnitur der SG Leonberg-Eltingen geben. Wenn es der Mannschaft gelingt, das vorhandene Potential noch besser auszuschöpfen, liegt ein weiterer Erfolg im Bereich des Möglichen. Die Mannschaft freut sich auf lautstarke Unterstützung – in Leonberg sind zumindest Stand heute Zuschauer*innen zugelassen.

Es spielten: Drews, Mäge (Tor), Heinzmann (4), Steinhart (2), Widmer (3), Krause (7/3), Lawitschka (1), Sotirov (2), Kriz (7), Setzer, Elser, Geldreich (2), Welther (1), Schlotterbeck (2).

Abteilungsleiter Christian Kirchmann

 

Liebe Handballfreunde!

Es geht endlich wieder los! Und das ist in diesem Jahr nicht ganz selbstverständlich. Umso mehr freue ich mich auf die neue Saison. Wir gehen diesmal mit 15 Mannschaften an den Start, davon 11 Jugendmannschaften. Unsere Mitgliederzahl ist gegenüber 2019 um fast 13 % gestiegen und liegt nun bei 337 Mitgliedern.

Im Ausschuss gibt es einige neue Gesichter. Mona Mader Mendes übernimmt von Olaf Klose das Amt als stellvertretende Abteilungsleiterin. Zusammen mit Anne Zühlke bildet sie außerdem das Team der neuen Jugendleitung. Damit ziehen sich Safak Ott und Jens Horn zurück. Bereits im Laufe der letzten Saison ist Kathi Brugger als zweite Schriftführerin für Lena Essig eingesprungen. Und Hatun Özdemir hat ihr Amt nun an Katrin Wild übergeben. Das Ressort Sponsoring übernehmen Sören Elser und Uli Krause.
Zunächst heiße ich die Neuzugänge herzlich willkommen. Ich freue mich auf frischen Wind im Ausschuss, auf neue Ideen, Fragen und Kritik und natürlich darüber, dass wir die anstehenden Aufgaben auf zusätzliche Schultern verteilen können.

Den Abgängen danke ich im Namen der Abteilung für ihr Engagement. Ich rechne euch hoch an, dass ihr euch neben Beruf und Familie für den Verein engagiert habt. Die erfreulich positive Entwicklung bei uns und die Stimmung in und außerhalb der Halle kommen auch über die Abteilungsgrenzen hinweg an und das ist euren Bemühungen in den letzten Jahren zu verdanken.

Apropos Stimmung: Ich muss ja immer wieder mal schmunzeln, wenn ich sehe und höre, was bei uns in der Halle so los ist. Wahnsinn! Dafür vielen Dank an alle Unterstützer, egal ob Kinder, Eltern, Großeltern, Freunde, ehemalige Spierinnen und Spieler …
Namentlich nennen muss ich hier unsere Trommler Anja, Sven und Hans, die das Anfeuern auf ein neues Level gehoben haben. Und auch Daumen (oder auch Bogen) hoch für unsere Männer 1 und 2 für die musikalische Unterhaltung.

Leider wird Corona uns im Laufe der Saison auch weiterhin beschäftigen. Da sich die Situation und die Regeln jederzeit ändern können, beachtet bitte unsere Bekanntmachungen auf Aushängen, unserer Homepage und in den sozialen Netzwerken. Ich bitte euch heute schon darum, uns bei der Umsetzung zu unterstützen und Verständnis für eventuelle Einschränkungen zu zeigen. Es wird an uns allen liegen, ob und wie wir diese Saison zu Ende bringen.
Danke vorab für eure Mithilfe.

Sportliche Grüße
Christian

TSV Logo 60Turn- und Sportverein Betzingen e.V. 1889
Haldenäckerweg 4
72770 Reutlingen
Deutschland (Germany)

Geschäftsstelle:
Tel.: +49(0) 71 21 - 57 97 80
Fax: +49(0) 71 21 -57 97 90
eMail:
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Montag 15.30 Uhr - 19.00 Uhr
Donnerstag 09.00 - 12.00 Uhr

nach oben...

Copyright © 2020. All Rights Reserved by TSV Betzingen e.V. 1889
Designed by Michael Lieder CSP24.com